Rosendale

Die Bocholter Partnerstadt Rossendale liegt in Nord-West-England, etwa 35 km nördlich von Manchester-City. Den Anstoß zur Entstehung der Bocholter Partnerschaft zu Rossendale gaben britische Soldaten unmittelbar nach dem Zweiten Weltkrieg, die gespürt haben, was Krieg heißt und sich nach Versöhnung, Verständigung und Frieden sehnten. Der Beginn der Partnerschaft zwischen Bocholt und Rossendale kann daher auf den Tag und Monat nicht genau angegeben werden.

Im Jahr 1952 fand der erste offizielle Jugendaustausch zwischen den beiden Partnerstädten statt. Die Partnerschaft wuchs langsam, aber stetig. Im Jahr 1977 wurden die langjährigen, engen freundschaftlichen Beziehungen zwischen den beiden Städten mit dem Austausch von Partnerschaftsurkunden besiegelt. Die drei Gemeinden Bacup, Haslingden und Rawtenstall, der Whitworth-District und die Teile Edenfield und Stubbins des früheren Ramsbottom-Bezirks verschmolzen 1974 im Rahmen der Gebietsreform zum „Borough of Rossendale“ mit dem Verwaltungssitz in Rawtenstall.

Die neue Stadt zählt z. Z. ca. 66.000 Einwohner. Rossendale liegt in der herrlichen Gebirgslandschaft der Penninen mit malerisch gebirgigen Erhebungen und Heidemoorlandschaften. Es ist außerdem sehr verkehrsgünstig gelegen. So ist die englische Partnerstadt über die Autobahn M 66 gut zu erreichen. Vom Hafen Hull an der Ostküste Großbritanniens ist der auswärtige Gast in etwa 2 1/2 Stunden dort. Der Flughafen Manchester liegt nur 45 Autominuten von Rossendale entfernt. Weitere gute Straßenverbindungen ermöglichen den Anschluss an zusätzliche Autobahnen und damit einen schnellen Besuch anderer interessanter Orte und Landschaften, z. B. des Lake-Districts oder der Grafschaft Yorkshire.

Aber auch Rossendale selbst bietet heute vielfältige Möglichkeiten, stets etwas Interessantes zu entdecken: So sind im Whitaker-Park & Rossendale-Museum eine eindrucksvolle Sammlung aus der Naturkunde, eine geschichtliche und naturkundliche Ausstellung sowie Möbel, Keramik und eine Galerie zu besichtigen. Das Museum ist in einem viktorianischen Herrenhaus, das in einem herrlichen Park liegt, untergebracht. Darüber hinaus lohnt der Besuch des Helmshore-Textilmuseums, das in zwei ehemaligen Fabrikgebäuden untergebracht ist. Außerdem hat Rossendale die East-Lancashire-Dampfeisenbahn als touristische Attraktion wieder „auf die Schiene“ gebracht.

Eine der größten Attraktionen Rossendales ist „Ski-Rossendale“, ein Ski-Paradies mit mehreren Skipisten – übrigens mit Englands längster künstlicher Piste (über 180 m) – wie auch einer für Anfänger geeigneten Piste. Außerdem finden in jedem Jahr in Rossendale verschiedene Musik- und Tanzfestivals sowie Antiquitäten- und Trödelmärkte statt. Dazu treten bei diesen Anlässen die geheimnisvollen Britannia-Coconut-Dancers, die bereits in der berühmten Londoner Royal-Albert-Hall zu Gast waren, auf.

Regelmäßige Kontakte zur englischen Partnerstadt pflegt seit vielen Jahren die Deutsch-Britische Gesellschaft Bocholt. Der Partnerverein in Rossendale ist die Gruppe „Friends of Bocholt“. Sie sind regelmäßig in Bocholt zu Gast.

Zwei Schulpartnerschaften bestanden ebenfalls viele Jahre. Die Werner-von-Siemens-Realschule hatte eine solche Partnerschaft mit der All-Saints-High-School. Das Mariengymnasium Bocholt pflegt mit der Haslingden-High-School Kontakte, die nun nach dem Jugendcamp 2014 wieder Aufleben zu scheinen. Auch auf sportlicher und kultureller Ebene gibt es immer wieder gegenseitige Kontakte zwischen den einzelnen Vereinen diesseits und jenseits des Kanals.

mehr unter Rossendale (englisch)

Das Wappen

Prosperity through endeavour – Wohlstand durch Anstrengung

wappen_dbg
Dies ist das Motto, welches sich auf dem Stadtwappen Rossendales zu steht. Eichhörnchen, Hirsch und Wolf stehen für die Wälder (Forests of Rossendale). Ein Weberschiffchen, auf welchem das Eichhörnchen trohnt, symbolisiert die Textilindustrie, die Rossendale auszeichnete. Diese spiegelt sich auch in den beiden Wollpaketen auf dem Schild wider. Mittig zwischen ihnen gibt einen „Mittelschuh“ (weder linker noch rechter) der auf die Schuhindustrie anspielt. In der Mitte des Schildes finden sich fünf rote Rosen, die Lancashire-Rose. Diese stehen für die fünf Städte aus denen sich das Borough of Rossendale zusammen setzt. In dem hügeligen Gebiet gibt es viele Schafzuchten, welche durch den Schafskopf dargestellt werden.