28. Juli 2019 Fahrt zum Polopicknick am Hugerlandshofweg 70, 48155 Münster

POLO – ein harter Sport für Pferde und Reiter. Im gestreckten Galopp wird die weiße Kunststoffkugel mit bis zu 180 Stundenkilometer in Richtung Tor geschlagen. Von den speziell gezüchteten Polo-Pferden, aber auch von den Spielern wird eine große Portion Knocheneinsatz, Präzision und Kondition gefordert.

 

Leichter haben es wir Besucher: „Bring your own!“ – Essen und Trinken im Picknickkorb/ Kühltasche. Es gibt einen großen Bereich mit Tischen und Bänken, von wo aus wir das rasante Spiel und das Beisammensein genießen können.

 

Abfahrt:                    private Anfahrt (vor Münster auf die B51 (Warendorfer Str.) stadt-auswärts bis zu einer Kreuzung, an der es nach links in den Hugerlandshofweg geht).

Nach Absprache:       ab 10.00 Uhr Abfahrt vom Berliner Platz, Bocholt, um ggfls. Fahrgemeinschaften zu bilden.

Beginn der Spiele:     12.00 Uhr

Eintritt:                      € 15,00 an der Tageskasse. Kinder bis 12 Jahren haben freien Eintritt.

Interessierte Mitglieder können sich gerne bei Maria Andiel und Karl Gerd Geßner melden, die diesen Tag koordinieren: Telefon: 02871/12881 oder E-mail: gessner-kg@t-online.de

VHS-Vortrag „Schottland-Schlösser-Dudelsack“ – 19.03.19

19. März 2019 VHS-Vortrag „Schottland-Schlösser-Dudelsack“

Auf diesen Vortrag verweisen wir gerne: 19.30 Uhr im Städtischen Bühnenhaus im Rahmen des VHS-Programms präsentiert Jürgen Schütte seine Erlebnisse in Schottland.

Eintritt:    Erwachsene 7.00 € Schüler und Studenten 5,50 €
im Vorverkauf bei der VHS am Südwall sowie beim BBV in Bocholt.

Full English Breakfast – 10.02.19

„Full English Breakfast“– seit nunmehr 19 Jahren laden wir unsere Mitglieder dazu ein.
Sonntag, 10. Februar 2019 ab 10.00 Uhr, Gaststätte „Zur Glocke“, Alfred-Flender-Str. 128, Bocholt.

Anmeldung bitte bis zum 3. Februar 2019 durch Überweisung des Eigenanteils von 8,00 € pro Person.
Überweisen Sie bitte den Eigenanteil auf das Konto der Deutsch-Britischen Gesellschaft Bocholt bei der Stadtsparkasse Bocholt
IBAN DE 47 4285 0035 0100 430792 Stichwort: „Frühstück“

Nur so können wir die Reihenfolge der Anmeldungen gewährleisten. Kinder unter 10 Jahren frühstücken wie immer kostenlos.

Wir Vorstandsmitglieder servieren Ihnen gerne „Bacon, Eggs and Black pudding“. Alles wieder in gemütlicher Atmosphäre.

„Please come along for meeting friends and it will be a wonderful morning.“

Weihnachtspost nach Großbritannien – Portogebühren

Für die „Season´s Greetings“ an unsere Freunde in Großbritannien, besonders an die Familien in Rossendale, die uns noch im Oktober besucht haben, folgende Information:

Postkarte:   0,90 €         Standardbrief (bis 20g):  0,90 €

Fahrt nach Deventer – 01.12.18

1. Dezember 2018 Fahrt nach Deventer/NL

Wieder lädt die alte Hansestadt Deventer am Fluss der Ijssel zum traditionellen Besuch vor
dem Fest des Nikolaus ein. Die kleinen Gassen und Geschäfte sowie der große Markt sind wie geschaffen zum Bummeln und für „Christmas Shopping“. An diesem Tag erwartet Deventer den Nikolaus mit seinen vielen „schwatten Pitts“.

Abfahrt in Bocholt: 10.00 Uhr, am Heimathaus Mussum, Am Marienplatz 13, 46395 Bocholt

Ankunft in Bocholt: ca. 17.30 Uhr Heimathaus Mussum

Eigenanteil: für Busfahrt und „Small High Tea“: 23.00 € Mitglieder/ 26.00€ Nichtmitglieder (Mindestteilnehmerzahl: 30 Personen)

Anmeldung: bis 24. November 2018 durch Überweisung des Eigenanteils auf das Konto der Deutsch-Britischen Gesellschaft Bocholt bei der Stadtsparkasse Bocholt IBAN DE 47 4285 0035 0100 4307 92 Stichwort: Deventerfahrt
Nur so können wir die Reihenfolge der Anmeldungen gewährleisten.
Kontakt bei Fragen: Karl Gerd Geßner, Telefon: 02871/12881

Das jetzige Inhaberpaar vom Restaurant „The Tea Rose“ wird uns wieder einen typischen „Small High Tea“ servieren mit leckeren Suppen, Sandwiches und „Scones with clotted cream and marmalade“.

Please come along with us and have a pleasant day!

„Eine Weihnachtsgeschichte“ nach Charles Dickens – 24. & 25.11.18

Hinweis zur Theateraufführung „Eine Weihnachtsgeschichte“ am 24. und 25. November 2018

In den letzten Tagen sind keine Anmeldungen (=Überweisungen) mehr bei uns eingegangen.
Auf Bitten des Veranstalters beenden wir daher ab sofort bei uns den Vorverkauf (war vorgesehen bis zum 20. November 2018). Interessierte Mitglieder können sich weiter an die Vorverkaufsstelle beim Bocholter Volksblatt wenden. Danke für Ihr Verständnis.

Es bleibt dabei: Am 24. November (samstags) und 25. November 2018 (sonntags) können Sie 1 Stunde vor Theaterbeginn Ihre Eintrittskarten im Foyer des Stadttheaters Bocholt an einem separaten Tisch der Deutsch-Britischen Gesellschaft abholen.

 „Eine Weihnachtsgeschichte“ nach Charles Dickens – Theateraufführung der „Spätzünder“ im Stadttheater Bocholt, Berliner Platz 1, Bocholt

A Christmas Carol“, das ist die bekannte und zu Herzen gehende Erzählung von Charles Dickens. Sie versetzt uns in die Zeit des 19. Jahrhunderts in England. Für diejenigen, welche die Geschichte um den Geizhals Ebenezer Scrooge nicht kennen, ist der Besuch dieses Theaterstückes ein Muss! Für andere eine liebevolle Erinnerung und für alle eine besondere Einstimmung in die Weihnachtszeit.

Nachstehend einige Hinweise:
Unsere Gesellschaft hat für beide Aufführungen jeweils 60 Eintrittskarten reserviert.
Der Eintrittspreis ist für uns um 1 Euro reduziert! (= Erwachsene € 13,00, Kinder bis 12 Jahre € 7.00)

Wenn Sie dieses Theaterstück besuchen möchten, überweisen Sie bitte bis zum 20. November 2018 den Eintrittspreis auf das Konto der Deutsch-Britischen Gesellschaft Bocholt bei der Stadtsparkasse Bocholt, IBAN DE 47 4285 0035 0100 4307 92. Dazu geben Sie die Anzahl der Personen und den gewünschten Tag des Theaterbesuches an.

Am 24. November (samstags) und 25. November 2018 (sonntags) können Sie 1 Stunde vor Theaterbeginn Ihre Eintrittskarte/n an einem separaten Tisch der Deutsch-Britischen Gesellschaft. abholen.

Achtung:   es gibt keine reservierten Plätze!

By the way
Im Ensemble des Theaterstückes spielen folgende Mitglieder der Gesellschaft mit:  Barbara Pfeiffer, Silvia Wensing, Ulrike Rutgers-Sommer, Leo und Margret Hessling.

Liebe Akteure: Bis zur Aufführung gibt es noch viele Probe-Abende. „We´ll keep our fingers crossed for you“ und drücken Euch die Daumen. Am Ziel gibt es sicherlich einen donnernden Applaus!

„Book and Tea Evening“ – 08.11.18

 „Book and Tea Evening“ 
„Wenn’s einfach wär, würd’s jeder machen“, dies war nur einer der vielen interessanten Buchtitel, die 25 Gästen vorgestellt wurden. Weil es viel akribische Arbeit ist und es nicht jeder machen kann, nahm Christian Strauß als stellvertr. Vorsitzender, in Abwesenheit des erkrankten Vorsitzenden, den o.g. Titel zum Anlass Frau Richter und Frau Overkamp für ihre erneute fabelhafte Auswahl zu danken. Da nun die kalte Jahreszeit ansteht, gab es für unsere Gastgeberinnen einen leckeren Wein, den sie sich bei weiteren guten Büchern zu Gemüte führen können. 
 Unsere gute Tee-Fee Barbara Lensing kam diesmal auch in den Genuss ein Buch vorstellen zu dürfen, an dieser Stelle nochmals Dank für den Einsatz.
Bisquits gab es natürlich auch, diesmal sogar original aus England. Dies war ein Geschenk unserer englischen Freunde, die kurz zuvor bei uns gewesen sind.

 

„German-British-High Tea“ – 27.10.18

„Friends of Bocholt” besuchten Deutsch-Britische Gesellschaft

Der stellvertretende Bürgermeister Reiner Bones (links) und die Vorsitzende der „Friends of Bocholt“ (Rossendale), Ros McDonald (rechts), bei der Rede zur Brexit-Frage am 27. Oktober 2018. (Foto: Stadt Bocholt, Petra Taubach).

Brexit – ein Diskussionsthema zum 35-jährigen Bestehen der beiden Vereine

Er ist immer gegenwärtig: Der Brexit! Der beschlossene Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union war auch Thema beim Besuch von 21 Mitgliedern der „Friends of Bocholt“ aus der englischen Partnerstadt Rossendale. Vom 25.-28. Oktober 2018 waren sie bei den Mitgliedern der Deutsch-Britischen Gesellschaft Bocholt e.V. zu Gast. Anlass für den jetzigen Besuch war das 35-jährige Bestehen beider Vereine.

Am Samstag, 27. Oktober 2018 trafen rund 90 Mitglieder und Freunde mit den englischen Gästen, um sich zum Thema Brexit auszutauschen. Das Europe-direct Informationszentrum Bocholt hatte dieses Thema eingebracht.

Fakten zum Brexit

Unter der Fragestellung „Hat der Brexit etwas mit unserer deutsch-britischen Städtepartnerschaft zu tun?“ gab der stellvertretende Bürgermeister und Vorsitzende des Ausschusses für Städtepartnerschaften der Stadt Bocholt, Reiner Bones, einen kurzen Überblick über den derzeitigen Stand. Er betonte dabei ausdrücklich, dass es sich beim Brexit um eine „ureigenste Angelegenheit der Menschen in Großbritannien“ handelt. Jedoch darf man unter Freunden, so Bones, das eine oder andere auch einmal offen ansprechen.

Drei Fakten zum Thema Städtepartnerschaft und Brexit

Er beleuchtete in seiner Ansprache auch drei Fakten zu Thema Städtepartnerschaft und Brexit: Zum Ersten – die Städtepartnerschaft Bocholt-Rossendale gab es schon vor dem Bestehen der Europäischen Union – nämlich seit 1952. Zweiter Fakt ist, dass regierungspolitische Entscheidungen in dem einen oder anderen Land bisher keinen Einfluss auf die Entwicklung der Städtepartnerschaft zwischen Bocholt und Rossendale hatten. Als dritten Fakt gab Bones an, dass die Menschen bis heute in die jeweilige Stadt reisen, dort Freunde gefunden haben oder einfach den „British“ bzw. „German way of life“ genießen.

Alles für die deutsch-britische Städtepartnerschaft

„Viele haben dazu beigetragen,“ sagte der stellvertretende Bürgermeister, „diesen langen Weg bis heute zu gehen.“ Er dankte allen, die bis jetzt mit ihrem Engagement zu einer erfolgreichen deutsch-britischen Städtepartnerschaft beigetragen haben. Ein besonderes Beispiel für die deutsch-britischen Beziehungen ist die Zusammenarbeit der Deutsch-Britischen Gesellschaft Bocholt und der „Friends of Bocholt“ seit 35 Jahren. Viele private Freundschaften sind daraus entstanden, Freud und Leid wurden geteilt, so der Vorsitzende der Deutsch-Britischen Gesellschaft, Karl Gerd Geßner. Er betonte, dass die beiden Gesellschaften ihren Mitgliedern nicht nur die Kontakte, sondern auch die Kultur, Sprache und Lebensart des jeweiligen anderen Landes vermitteln. „Wir setzen auf Partnerschaft und Freundschaft ohne Grenzen!“, war das Fazit beider Gesellschaften auch über den Breit hinaus.

High Tea nach der Diskussionsrunde

Der Vorsitzende der Deutsch-Britischen Gesellschaft Bocholt e.V., Karl Gerd Geßner (links), schneidet mit der Vorsitzenden der „Friends of Bocholt“ (Rossendale), Ros McDonald (rechts) die von Christel Schilderink (Mitte) gebackene Jubiläumstorte zum 35-jährigen Bestehen beider Gesellschaften am 27. Oktober 2018 an. (Foto: Stadt Bocholt, Petra Taubach).

Nach der politisch schwereren Kost freuten sich die Besucherinnen und Besucher auf einen englischen High Tea in der Gaststätte „Zur Glocke“. Zahlreiche Mitglieder der Deutsch-Britischen Gesellschaft hatten gebacken, gebraten und geschmiert, um Köstlichkeiten aus beiden Ländern bei einer guten Tasse englischen Tee zu servieren. Ein Jubiläumskuchen, gebacken von Christel Schilderink, schnitten Geßner und die Vorsitzende der „Friends of Bocholt“, Ros McDonald, an. Das Bocholter Salonorchester begleitete den High Tea mit englischen und deutschen Titeln, die von den Anwesenden begeistert mitgesungen wurden. Am Sonntag, 28. Oktober 2018, flogen die britischen Gäste in ihre Heimat zurück.

Text: Petra Taubach

„Kochen mit Jürgen“ – 24.09.18

„Kochen mit Jürgen“  ab 18 Uhr in der BEW-Küche
Kaiser-Wilhelm-Straße, Bocholt

Die Menüvorschläge unseres Vorstandsmitgliedes Jürgen Taubach scheinen eine „never ending story“ zu sein. In bewährter und bekannter Weise hat er wieder neue interessante Gerichte aus der internationalen und englischen Küche ausgewählt. Gemeinsam werden sie zubereitet.

Wer interessiert ist an diesem Abend, meldet sich umgehend bei Jürgen Taubach, Telefon: 02852/72575;

für die Überweisung des Eigenanteils (15 Euro) wird dort die Bankverbindung angegeben.

„Reif für die Insel?“ – 15.08.18

Auch in diesem Jahr in den Sommerferien gibt es für die daheimgebliebenen Mitglieder „Tea for Two“ oder Kaffee/Tee mit Kuchen.

Treffpunkt:              Mittwoch 15. August 2018 ab 16.00 Uhr, Café Sahne, Bocholt

Kosten:                       pro Person 5.00 Euro für 1 Stück Kuchen und Tee/Kaffee, soviel Sie mögen.

Anmeldung:             bis zum 10. August 2018 bei Jürgen Taubach, Telefon: 02852/72575 (gegebenenfalls auf dem Anrufbeantworter).

Dieses beliebte Treffen gibt es jetzt zum fünften Male. Wir hoffen auf rege Teilnahme und sonniges „Inselwetter“. (Bei schlechtem Wetter sind Plätze im Café reserviert).